40.000 Bäume für den Kaffeewald von Yayu (Äthiopien)

Vor knapp 5 Monaten haben wir mit der Vermarktung von Darara Buna-Kaffee zur Förderung des UNESCO Biosphären-Parks Yayu in Äthiopien begonnen. Inzwischen ist ein Förderbetrag von mehr als

******* 2.000 Euro *******

zusammengekommen – genug für 40.000 bis 50.000 Baumsetzlinge. Mit denen werden die Bauern in der Pufferzone des Biosphären-Parks mindestens 25 Hektar Schattenbäume für naturnahen Kaffeeanbau bepflanzen. Ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung von Biodiversität und Wildkaffee, zum Klimaschutz und zur Schaffung lokaler Einkommen.

Kaffeewald im Südwesten Äthiopiens (c) J.Volkmann

Kaffeewald im Südwesten Äthiopiens (c) J.Volkmann

Herzlichen Dank vor allem an das Bundesamt für Naturschutz und das Zentrum für Entwicklungsforschung, Bonn, die durch ihre Veranstaltungen bzw. den Ausschank ganz wesentlich zu dieser Summe beigetragen haben. Dank aber auch Initiativen wie Weitblicker Bonn e.V. und dem Buchladen in der Rainhofscheune in Kirchzarten für ihr Engagement. Und last but not least ein herzliches Dankeschön an all unseren Kunden, die durch den Kauf unseres Darara Buna-Kaffees das Projekt wesentlich unterstützen!

Biosphären-Park Initiator Dr. Tadesse Gole vom Environment and Coffee Forest Forum wird in Kürze das Geld in Empfang nehmen können und die Projektumsetzung betreuen.

Die Unterstützung geht weiter! Z.B. mit der Versteigerung eines Maskal-Polo-Shirts aus Kaffeesatz-Fasern.

Ein Trackback

  1. [...] im August 2010 hatten wir über unsere Sponsoringaktion für den Kaffee-Biosphärenpark im west-äthiopischen Yayu berichtet: Über den Verkauf unsere [...]