Tag Archiv: Röstkaffee

Der Frühling ist da – eine Röstbiene summt um den Kaffee!

Die Temperaturen sind frühsommerlich, der Garten in frühlingshafter Blüte, Insekten summen überall. Zeit unsere neue Röstbiene aus ihrem Winterschlaf zu erwecken.

Mit dem steigenden Aufkommen spannender Trophäen aus dem Coffee Hunting wuchs der Bedarf an einem brauchbaren Musterröster. Aufgrund seines guten Preis-Leistungsverhältnis und entsprechenden Empfehlungen von Kollegen und dem Kaffee-Netz entschieden wir uns für die PIKIBO Röstbiene von Sören Prenzler. Weiterlesen … »

Coffee-Hunting: Ersten Kaffee aus Laos getestet (4)

Post aus Laos

Post aus Laos

Ich liebe solche Umschläge! Vielleicht, weil ich als Kind Briefmarken gesammelt habe? Oder wie unsere kleine Tochter alles Bunte liebe? Keine Ahnung. Ich erfreue mich eben einfach daran. Was mich in diesem Fall aber noch mehr erfreut hat: Der Umschlag kam aus Vientiane, der Hauptstadt von Laos. Absender: Lao Mountain Coffee. Inhalt: Vier verschieden Röstkaffees der Jhai-Kooperative, die Jörg und ich uns zum Testen haben zuschicken lassen. Eine Sendung ging zu Jörg nach Deutschland, eine zweite, mit exakt den gleichen Kaffees zu mir nach Kanada. Und ich habe mich gleich über den Inhalt hergemacht.

Weiterlesen … »

Die Kaffee-Parade ist zu Ende. Heute: Die Auswertung.

So, jetzt ist die von Maskal – fine coffee company und Vitalgenuss veranstaltete Kaffee-Parade ausgewertet. Es hat ein wenig gedauert, bis all die verschiedenen Sichtweisen, Anmerkungen und Anregungen der 20 teilnehmenden Blogs und Kommentatoren analysiert waren. Aber es hat sich gelohnt. Unser Ziel, auf Nachhaltigkeitsaspekte bei Kaffee aufmerksam zu machen und zum Nachdenken über dieses in seiner Gesamtheit sehr komplexe Produkt anzuregen, haben wir, wenn auch in einer überschaubaren Gruppe, durchaus erreicht.


Weiterlesen … »

Wie klimaschädlich ist eigentlich Kaffee? Ein Beitrag zur CO2-Neutralität.

Dass eigentlich alles, was wir tun oder auch nicht tun in irgendeiner Form Auswirkungen auf die Umwelt und insbesondere auf das Klima hat, ist inzwischen (fast) jedem klar – wenn auch nicht immer bewusst. Auch trägt ein Problembewusstsein nicht zwangsläufig zur Verhaltensänderung bei, insbesondere dann, wenn diese nicht gesetzlich verordnet ist. Dass Verbraucherwünsche und –verhalten auch Unternehmens- und Produktpolitik beeinflussen, hat spätestens die LOHAS-Bewegung gezeigt. Unbestreitbar ist, dass Unternehmen aufgrund ihrer wirtschaftlich und gesellschaftlich tragenden Funktion auch eine zentrale Rolle und Vorbildfunktion für ökologisch und sozial verantwortliches Handeln zukommt.

Weiterlesen … »

Leben in Kanada und Kaffee verkaufen in Deutschland. Heute: WIE es funktioniert.

Vorgestern habe ich in der Kategorie “Leben in Kanada” über die dezentrale Struktur unseres Kaffee-Versands und der Verteilung der einzelnen Tätigkeiten auf die Länder Deutschland, Kanada und Spanien berichtet. Auch wenn ich von Ottawa aus die Fäden in Händen halte und die Geschäfte führe (was für die Besteuerung noch von Wichtigkeit sein wird), eine Zentrale im engeren Sinne gibt es nicht – nur einzelne „Zellen“, die mehr oder weniger intensiv untereinander kommunizieren. In keiner dieser „Zellen“ arbeitet mehr als eine Person. Warum dies alles funktioniert, darüber berichte ich beim nächsten Mal, wie es funktioniert, wie also die Abläufe geregelt sind, darüber berichte ich heute.

Weiterlesen … »

Wie frisch ist FRISCH GERÖSTETER KAFFEE UND ESPRESSO tatsächlich?

Frisch gerösteter Kaffee und Espresso schmecken gut – nein am besten! Darüber, so scheint es, ist jede Diskussion erhaben. Und welchen Stellenwert der Frische-Aspekt im Spezialitätensektor inzwischen angenommen hat, der braucht nur in eines der bekannten Kaffee-Foren zu schauen: "Vor 2 Wochen schon geröstet, pah zu alt …", "2 bis 4 Wochen ist das absolute Maximum …" usw. Aber werden da nicht einige wesentlichen Dinge übersehen?

Weiterlesen … »

Wie gut ist mein Kaffee und Espresso geröstet? Ein einfacher Test zum Feststellen der Röstqualität.

Welche Aromen ein Kaffee oder Espresso entfaltet, wie er schmeckt und wie verträglich er ist (d.h. wie viel Säure, insbesondere der den Magen belastenden Chlorogensäure) er enthält, hängt im Wesentlichen von der Röstung ab. Vereinfacht gesagt gilt für Kaffee die Formel:

Kurzzeitröstung mit hoher Temperatur (ca. 1,5 – 3 Minuten bei ca. 300 Grad im Durchschnitt) = hoher Anteil an Chlorogensäure;

Langzeitröstung mit niedriger Temperatur (ca.12 – 15 Minuten bei 200 Grad Celsius im Durchschnitt) = geringer Anteil an Chlorogensäure.*

Ob ein Kaffee oder Espresso (für den die gleiche Formel gilt wie für Kaffee, aber mit anderen Zeit- und Temperaturwerten) nun schonend im Langzeitverfahren oder eher auf die “brutale” Art im Kurzzeitverfahren geröstet wurde, lässt sich auf einfache Art feststellen.

Weiterlesen … »