Tag Archiv: Rohkaffee

Eine Woche im Kaffee-Paradies. Zu Besuch bei SWEET MARIA`S, Kalifornien.

Wer sich auf der Suche nach Spezialitätenkaffees, nach Equipment für das häusliche Kaffeerösten oder Informationen über Kaffee-Anbauländer durchs Internet googelt, der wird eher früher als später auf der Website von „Sweet Marias“ landen. Die Website ist enorm umfangreich, detailverliebt und strahlt das aus, was manch einer Site in der Datenwelt fehlt: Die Identifikation von Inhalt und der dafür verantwortlichen Person.

Auch ich bin wieder bei „Sweetmarias“ gelandet; diese Mal allerdings nicht auf der Website, sondern beim größten Versandhaus für Heimrösterbedarf der USA selbst. Seit Jahren schon hat es mich gereizt, einen Blick hinter die Kulissen dieses Unternehmens zu werfen. Vor einigen Wochen war es endlich so weit. Und das kam so: Weiterlesen … »

Der Frühling ist da – eine Röstbiene summt um den Kaffee!

Die Temperaturen sind frühsommerlich, der Garten in frühlingshafter Blüte, Insekten summen überall. Zeit unsere neue Röstbiene aus ihrem Winterschlaf zu erwecken.

Mit dem steigenden Aufkommen spannender Trophäen aus dem Coffee Hunting wuchs der Bedarf an einem brauchbaren Musterröster. Aufgrund seines guten Preis-Leistungsverhältnis und entsprechenden Empfehlungen von Kollegen und dem Kaffee-Netz entschieden wir uns für die PIKIBO Röstbiene von Sören Prenzler. Weiterlesen … »

Kaffee nachhaltig ernten – die besten englisch-sprachigen Kaffee-Blogs (3)

Dritte Folge der Vorstellung spannender internationaler Kaffee-Blogs: Es geht (fast) an die amerikanische Westküste, nach Portland/Oregon. Hier finden wir das Hauptquartier der Kaffeeimporteure von Sustainable Harvest. Das – nach eigenen Worten – profitorientierte Sozialunternehmen investiert zwei Drittel seiner operativen Einnahmen in die Entwicklung von Partnern, zum Beispiel in Tanzania. Zudem wird jedes Jahr zu einer dreitägige Trainingsveranstaltung mit dem Namen Let’s Talk Coffee™ eingeladen – mit Partnern aus allen Teilen der Welt: Hier wird Klartext gesprochen – zu Marketing-Strategien, Geschäftsentwicklung und Qualitätsmanagement. Das Geschäftsmodell von Sustainable Harvest hat sicher nicht nur für uns von Maskal Vorbildcharakter Weiterlesen … »

Maskal 2010 – wir können Kaffee und Nachhaltigkeit!

Mit dem neuen Jahr hat Maskal seine Struktur geändert. Die Kooperation zwischen Hans und mir im Projekt “Coffee Hunting” wurde nun in einer gemeinsamen Firma verschmolzen, die auf der Plattform Maskal fine coffee company fünf verschiedene Produktlinien anbietet:

Spezialitätenkaffees, nach wie vor mit Schwerpunkt Äthiopien und in Zukunft einer noch deutlichen Fokusierung auf nachhaltige Kaffees.

Coffee Hunting: Förderung nachhaltiger Kaffees junger Erzeugerinitiativen, die wir nach Möglichkeit auch im Shop an bieten werden, ggf. aber zeitlich limitiert.

Neu im Sortiment sind: Weiterlesen … »

Teil 2: Kaffee ist rot! Oder – sie wissen nicht, was sie da trinken!

So, nachdem in der ersten Folge mit ein paar Klischees über Kaffee aufgeräumt wurde, nun einmal ein paar Defekte, wie sie sie typischerweise in Rohkaffee zu finden sind. Sie treten aufgrund von Krankheits- bzw. Schädlingsbefall oder durch unsachgemäße Verarbeitung oder Transport auf. Dabei spielt laut neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen die Art der Verarbeitung, also ob nass, halbtrocken, mit Umluft oder sonnengetrocknet, geschält oder nicht, für die Qualität der Bohne grundsätzlich keine Rolle. Wichtig allein ist die fachkundige Umsetzung des jeweiligen Prozesses.

Weiterlesen … »

Coffee-Hunting: Ersten Kaffee aus Laos getestet (4)

Post aus Laos

Post aus Laos

Ich liebe solche Umschläge! Vielleicht, weil ich als Kind Briefmarken gesammelt habe? Oder wie unsere kleine Tochter alles Bunte liebe? Keine Ahnung. Ich erfreue mich eben einfach daran. Was mich in diesem Fall aber noch mehr erfreut hat: Der Umschlag kam aus Vientiane, der Hauptstadt von Laos. Absender: Lao Mountain Coffee. Inhalt: Vier verschieden Röstkaffees der Jhai-Kooperative, die Jörg und ich uns zum Testen haben zuschicken lassen. Eine Sendung ging zu Jörg nach Deutschland, eine zweite, mit exakt den gleichen Kaffees zu mir nach Kanada. Und ich habe mich gleich über den Inhalt hergemacht.

Weiterlesen … »

Die Kaffee-Parade ist zu Ende. Heute: Die Auswertung.

So, jetzt ist die von Maskal – fine coffee company und Vitalgenuss veranstaltete Kaffee-Parade ausgewertet. Es hat ein wenig gedauert, bis all die verschiedenen Sichtweisen, Anmerkungen und Anregungen der 20 teilnehmenden Blogs und Kommentatoren analysiert waren. Aber es hat sich gelohnt. Unser Ziel, auf Nachhaltigkeitsaspekte bei Kaffee aufmerksam zu machen und zum Nachdenken über dieses in seiner Gesamtheit sehr komplexe Produkt anzuregen, haben wir, wenn auch in einer überschaubaren Gruppe, durchaus erreicht.


Weiterlesen … »