Tag Archiv: Rezepte

Kaffee-Schau : News aus dem Netz 2

Welche News im Netz gibt es gerade rund um die Themen Espresso, Kaffee und Co? Kaffee-Satz! schaut über den Tellerrand und gibt Ihnen einen Überblick über neue Beiträge in Weblogs und anderen Medien.

  • In vielen Cafés gibt es heutzutage Espresso und Cappuccino aus gleißenden Vollautomaten. So weit so gut? Leider nein – denn die Kaffee-Getränke schmecken oft erstaunlich fad oder sogar ranzig? Interessanterweise sind nicht die Maschinen das Problem, sagt Spiegel Online. Es seien die Wirte – die Ihre Maschinen nicht reinigen…
  • Teebeutel kennen wir alle – aber schon einmal einen Kaffeebeutel gesehen? Ja, auch so etwas gibt es. Dirk hat Instant-Kaffeebeutel in Malaysia gefunden und für gut befunden.
  • Schon etwas älter, aber immer wieder interessant: Wie Kaffee-abhängig bist Du? Machen Sie das Kaffeequiz und überprüfen Sie Ihr Verhältnis zum Bohnengebräu. (übrigens – die Kaffeesatz!-Redaktion kam auf stattliche 75% :-)
  • Word of Mouth, das Guardian-Blog fragt seine Leser: Wie bereitet ihr euren Kaffee zu? Die Antworten sind bunt gemischt – am Ende bleibt die Erkenntnis, Jede(r) hat seine eigene Art für perfekten Kaffee. Außerdem erfährt man das perfekte Rezept für ein Gebräu, mit dem zum Cowboy wird…
  • Das US-Blog “Coffee and Conservation” hat herausgefunden, dass sich Starbucks gerne inspirieren lässt. So hat man für die neuen “Season Coffees” die preisgekrönte Verpackung einer Fairtrade-Kaffeefirma als “Vorbild” genommen.

Aus meiner galaktischen Küche: Hähnchenbrust in Kaffee-Ingwer-Orangensoße mit Kochbananen

 In meiner "galaktischen" Küche, die sooo viele Sterne hat, dass kein Mensch sie zählen kann (), habe ich für die Aktion "Fremdkochen für Afrika" das Gericht "Hähnchenbrust in Kaffee-Ingwer-Orangensoße mit Kochbananen" entwickelt! Hier das  fulminante Rezept, das beim ersten Auftischen im trauten Heim leider von allen Anwesenden kollektiv verweigert wurde () :


Weiterlesen … »

Über den Kaffee-Tassenrand geschaut: Schönes Ergebnis beim FREMDKOCHEN FÜR AFRIKA

Die von der Hüttenhilfe und Africa-Help gemeinsam durchgeführte Aktion "Fremdkochen für Afrika" zur Finanzierung von
Solarstrom für Krankenstationen in Burkina Faso (wir haben mehrfach darüber berichtet) ist zu Ende. Weiterlesen … »

Back in town: Zauberkoch Michael aus chinesischem Kloster zurückgekehrt!

Gesund und munter, relaxt und (ein wenig mehr) erleuchtet ist unser Koch Michael wieder von seinem mehrwöchigen Klosteraufenthalt in China zurückgekehrt. Spartanisch war´s, sagt er, mehrmals am Tag meditiert habe er, eine andere Welt erfahren, all abendlich mit den Mönchen diskutiert, und um 4 Uhr morgens wieder aufgestanden, sei er … sagt er.

Weiterlesen … »

Über den Kaffee-Tassenrand geblickt: Kochen für einen guten Zweck

Es gibt immer wieder Aktionen, auf die man sofort aufmerksam machen muss. Dieses Mal ist es eine gemeinsame Aktion von "Hüttenhilfe", einem der Rezepte-Blogs im Netz, und "Africa-Help" und heißt "Fremdkochen für Afrika". (Na, ja, man muss ja nicht immer gleich für "ganz Afrika" … aber darüber wollen wir in diesem Fall mal hinwegschauen.) Weiterlesen … »

Kaffee auf Öl und Avocado: Ein ausgefallenes Kaffeerezept von Sila Blume.

 

Hier eines der außergewöhnlichen Kaffee- und Espresso-Rezepte von Sila Blume, dem Gründer des "Kaffee Universums" in XING. Sila Blume überrascht regelmäßig mit neuen, völlig ungewöhnlichen Rezepten rund um Kaffee und Espresso. Das nachfolgende Rezept veröffentliche ich mit ausdrücklicher Zustimmung von Sila Blume.

 

                           Sila Blume: Kaffee auf Öl und Avacado

                   

Es wurde vielleicht langsam wieder Zeit, dass ich Euch mit einer neuen Kaffeekreation zu verwöhnen versuche…

Avocado (Persea americana) ist in Europa eine exotische Beerenfrucht und gehört zur Familie der Lorbeergewächse.

Laut Wikipedia: „Die Bezeichnung „Avocado“ geht auf das Nahuatl-Wort ahuacatl zurück, das auch „Hoden“ bedeutet. Durch eine volksetymologischen Umbenennung wurde daraus in älterem spanisch avocado („Advokat“, heute abogado), das im 20. Jahrhundert ins Deutsche übernommen wurde. Der moderne spanische Name aguacate ist direkt aus dem Nahatl-Wort entlehnt.“

Angeblich hat sich die Pflanze in einer ökologischen Beziehung mit großen Säugetieren entwickelt (inzwischen ausgestorben), die die ganze Frucht aßen und der Samen (Kern) weit von der Pflanze entfernt schieden. Somit gibt es heute für Avocadopflanzen kein natürliches Verbreitungssystem mehr.

In manche Kulturen (Japan, Karibik) wird diese Frucht würzig zubereitet, in anderem (Brasilien) süß.
Mit Avocados bin ich aufgewachsen, vorwiegend in Verbindung mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Olivenöl, einzeln oder in Salate, sowie mit Brot. Er ist aber auch inzwischen Opfer meines Kaffeeuniversums.

Man nehme eine Avocadohälfte (entkernt) und füllt das Kernloch mit ca. 3 Teile Kernöl (Kürbis), 1 Teil Olivenöl und ein Stückchen Frühlingszwiebel. Mit Salz (nach Geschmack) und einer sehr dünnen Schicht löslicher Kaffee „Typ Espresso“ von Nescafé bestreuen. Für den Geschmack, sowie für Dekorationszwecken kann man ein wenig schwarze Sesamkerne über das Ganze streuen.

Viel Gaumenfreude!!!

Anmerkung meinerseits: Wer, wie ich , kein Freund von Nescafé ist, kann das Rezept mit einem schönen, würzigen Espresso versuchen. Ich habe unseren Espresso No. 5 verwendet und wau, kommt waaahnsinnig gut!

                                       Zum Maskal – Online Shop