Tag Archiv: Kaffeespezialität

Pressemitteilung: Vilcabamba-Kaffee aus dem “Tal der Hundertjährigen” jetzt bei Maskal – fine coffee company

 

Eine Pressemitteilung macht auf unseren Vilcabamba-Kaffee aus dem "Tal der HUndertjährige" in Ecuador aufmerksam. Und der Kaffee hat in der Tat Aufmerksamkeit verdient: vollmundig, mit prikelnder, aber nicht dominierender Säure und einer wunderbaren Schokoladennote auf der Zunge! Ein herrlicher Hochland-Arabica aus den Anden Ecuadors! Seit Kurzem in unserem Online-Shop!

 

Hier der Pressetext:

(openPR) – Exquisiter Kaffee aus dem Tal der Hundertjährigen, Ecuador

Seit Kurzem hat die Maskal – fine coffee company ein begrenztes Kontingent eines außergewöhnlichen Kaffees, des Vilcabamba aus dem südlichen Ecuador zur Verfügung. Kenner der Kaffee-Szene wissen, dass es sich beim Vilcabamba um ein Highlight handelt, das schwer zu erstehen ist und in Deutschland nur selten angeboten wird. Aber genau auf solche Kaffee-Raritäten hat sich Dr. Hans-Jürgen Langenbahn, Inhaber der Maskal – fine coffee company, spezialisiert.
Dieser samtig weiche Hochland-Arabica aus den ecuadorischen Anden wächst auf 1500 m Höhe im „Tal der Hundertjährigen“. Das berühmte Tal, in dem er heranreift, ist gesegnet mit dem „Agua de Oro“, dem „goldenen Wasser“. Zudem ist die Heimat-Region dieser Kaffeespezialität bekannt für ihre hohe Konzentration an über hundert Jahre alten Menschen. Zusammenhänge zwischen dem goldenen Wasser, den Hundertjährigen und dem Spitzenkaffee Vilcabamba mögen real sein oder rein spekulativ: Das zu beurteilen wird dem Kenner überlassen, der diesen hocharomatischen, vollmundigen Kaffe als wahres Geschmackswunder erleben und bewerten wird. Der typische Vilcabamba-Geschmack ist sehr intensiv, mit „conchierter“ Schokoladennote, einem gut ausgebildeten Körper und mit einer angenehm prickelnden, aber keineswegs dominanten Säure. Der Kaffee ist schonend langzeitgeröstet und deshalb sehr gut verträglich.
Wer sich ein (Geschmacks-) Bild dieser edlen Kaffee-Rarität machen möchte, kann ihn jetzt noch bestellen im Online-Shop von Maskal – fine coffee company unter www.maskal.de. (Quelle: OpenPR)

Die Pressemitteilung ist auch im Feinschmeckerblog nachzulesen.

                                       Zum Maskal – Online Shop