Tag Archiv: Coffee

Hario Coffee Syphon “Technica” TCA-2 und TCA-5: Die Zelebrierung von Kaffee

Hario Coffee Syphon "Technica" TCA-2

Hario Coffee Syphon "Technica" TCA-2

Wer mich fragt, was mir am besten an einem Syphon gefalle, dem antworte ich inzwischen: Die nicht existierende Gefahr, dass einem der Kaffee in einem Pappbecher-to-go in die Hand gedrückt wird! Nein, Pappbecher sind nichts für Leute, die sich ihren Kaffee in einem gläsernen Syphon zubereiten oder zubereiten lassen. Das sind Liebhaber. Leute, für die der Kaffeegenuss  (noch oder wieder) mit Werten belegt ist. Leute, die Kaffee nicht kochen oder zubereiten, sondern die Kaffee zelebrieren. Die sich Zeit und Muse nehmen und zuschauen beim Aufsteigen des Wassers, dem Einfüllen des Kaffeepulvers und dem schlagartigen, durch ein Vakuum bewirktes Durchlaufen des Kaffees zurück in den leeren, nun zur Karaffe gewordenen Wasserbehälter. Das sind Leute, die ihren Kaffee in einer feinen Porzellantasse genießen. Und denen das alles Vergnügen bereitet.

Wir haben lange gezögert, einen Syphon in unseren Shop aufzunehmen. 89,- Euro für einen 2-Tassen- oder 99,- Euro für einen 5-Tassen-Syphon von Hario hinlegen: Wie viele Kunden werden das machen? Rechnet sich das für uns? Oder werden wir ewig auf den Syphons sitzen bleiben. Wir fanden günstigere Alternativen: in Korea und in einer kleinen chinesischen Glasbläserei. Aber optisch und in den kleinen aber feinen technischen Details reichten sie beide nicht an die “Technica” von Hario ran.

Schließlich entschieden wir uns doch, sowohl die TCA-2 als auch die TCA-5 anzubieten. Es war an dem Tag, als ich in einem winzigen Café, ausgestattet mit nur einem Sofa und zwei niedrigen Tischen saß und zuschaute, wie vor mir das Wasser aufstieg, das Kaffeepulver eingefüllt wurde, der Kaffee schlagartig nach unten floss und ich einen herrlichen Kaffee aus einer Porzellantasse trank. Es war nicht das erste Mal, dass ich bei Pierre im “Happy goat” vorbeischaute und einen Kaffee aus dem Syphon trank. Aber manchmal brauchen Entscheidungen ihre Zeit zum Reifen; um in einem unerwarteten Augenblick ohne Zaudern gefällt zu werden. Ich rief sofort im Büro an.

European Coffee Symposium 2008

Anmerkung: Dieser Beitrag wurde unter leicht abgewandeltem Titel aus Versehen 2 Mal veröffentlicht! Hier die 2. Veröffentlichung:

Wer sich über die aktuellen Trends und Kernthemen im Coffee-Shop-Sektor informieren und wichige Persönlichkeiten dieser Szene treffen möchte, der sollte am 16./17. Oktober zum European Coffee Symposium 2008 nach London fliegen – sofern er sich die nicht Teilnahmegebühren von 620,- € plus 120,- € für das Gala-Dinner und die Award-Verleihung leisten kann!

Weiterlesen … »

Baileys Coffee schwimmt jetzt auf der Kaffee-Welle

Obwohl noch nicht auf der Baileys Website zu finden, berichtet drinkmix vom offiziellen Launch des mittlerweile vierten Baileys-Geschmacks: dem Baileys Coffee. Damit ist nun die Kaffee-Welle auch in den irischen Sahne-Whiskey-Schokolade-Flaschen von R. und A. Bailey angekommen.

Falls der neue “Coffee”-Geschmack nicht sowieso durch beigefügte Aromen bewirkt wird, dürfte sich auch bei der Verwendung von echtem Kaffee dessen Verbrauch in Grenzen halten: Wie schon bei den anderen beiden Bailey-Mixtränken “Mint Chocolate” und “Crème Caramel” wird es sich auch bei dem neuen Getränk vermutlich um einen klassischen Bailey mit “einem Hauch” von Coffee handeln.

Vielleicht mausert sich Baileys Coffee ja bald schon zu einem echten “Transit-Getränk” – geeignet nach einer durchzechten Nachten als Übergang vom letzten Baileys zum ersten Kaffee(hauch). Wäre sicher keine schlechte Idee. Und als Vorsichtsmaßnahme für das schadlose Überstehen von Polizeikontrollen dann noch einen Baileys Mint Chocolate zum Nachspülen … (Na, jetzt werd´ich langsam albern, weshalb ich auch aufhöre; aber bei so vielen Mix-Getränken kann einem schon mal “etwas anders” werden.) WIe auch immer – wer mag, kann sich im Fachmarkt des Vertrauens mit Baileys Coffee eindecken. Wer lieber Kaffee pur bevorzugt, weiss ja, wo unser Shop ist :-)