Kaffeeradio – der Draht in die Welt

Neuigkeiten vom amerikanischen Spezialitätenkaffeeverband SCAA, der soeben das Kaffee-Projekt ‘Coffee Lifeline’ mit dem Nachhaltigkeitspreis 2010 ausgezeichnet hat.
Coffee Lifeline ist ein Radio-Kommunikationsprojekt, das wichtige Informationen und Bildungsprogramme für Kaffeebauern, ihre Familien und Gemeinden ausstrahlt. Immer noch sind viele Kaffeebauernfamilien in den ländlichen Regionen Afrikas ohne Strom und somit auch von jeglicher Information wie z.B. zu Marktpreisen, Wetter oder Klimawandel abgeschnitten.

Coffee Lifeline wurde 2005 in Rwanda durch den Kaffeeimporteur Peter Kettler ins Leben gerufen und wird inzwischen von Unternehmen wie InterAmerican Coffee, Ancora Coffee Roasters, Green Mountain Coffee Roaster und dem Schauspieler Tom Hanks unterstützt.

Das Coffee Lifeline Projekt den Kaffeebauerngruppen bisher über 500 von Hand oder mittels Solarzellen wieder aufladbare Radios zur Verfügung und ermöglicht damit bis zu 50.000 Menschen eine Verbindung zur Welt ‘da draußen’. Darüber hinaus unterstützt das Projekt kleine Lokalradio-Stationen bei der Produktion wöchentlicher Sendungen mit Rubriken zu landwirtschaftlichen Techniken, Tipps zur Kaffeeverarbeitung, News zur aktuellen Marktsituation, Gesundheit, Kooperativenwesen und einer ‘Märchenecke’ für Kinder.

Langfristiges Ziel ist es, Kaffeebauern rund um den Globus mit einem ‘World Café’-Rundfunkprogramm zu vernetzen und so die Möglichkeit zu schaffen, das traditionelle Wissen, die Erfahrungen und das Kulturerbe aus der ländlichen Isolation zu befreien und mit der Welt zu teilen.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*