Aus meiner galaktischen Küche: Hähnchenbrust in Kaffee-Ingwer-Orangensoße mit Kochbananen

 In meiner "galaktischen" Küche, die sooo viele Sterne hat, dass kein Mensch sie zählen kann (), habe ich für die Aktion "Fremdkochen für Afrika" das Gericht "Hähnchenbrust in Kaffee-Ingwer-Orangensoße mit Kochbananen" entwickelt! Hier das  fulminante Rezept, das beim ersten Auftischen im trauten Heim leider von allen Anwesenden kollektiv verweigert wurde () :


Zutaten (für 2 Personen + 4 Gäste, die “zufällig” vorbeikommen):

 

6 Hähnchenbrüste

Marinade
1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
6 – 8 Nelken
2 Lorbeerblätter
3⁄4 Teelöffel Kreuzkümmel (Cumin)
1⁄2 Teelöffel Thymian
1 Prise Zimt
1 Teelöffel Chillipulver oder entspr. Menge frische Chilli
1 frische Ingwerknolle (ca. 1 x 2 x 5 cm)
1 frische Limone
100 ml (frisch gepressten) Orangensaft
150 – 200 ml kalt gepresstes Olivenöl
6 frische Basilikumblätter
1 Prise Zucker
1 Teelöffel Salz

Soße
10 g mittelfeines, Kaffeepulver,
frisch gemahlen (einblumig-würziger, sonnengetrockneten äthiopischer Yirgacheffe macht sich hier ausgezeichnet); PS: 10 g Pulver entsprechen ca. 1,5 Lot (Kaffee-Messlöffel)
200 ml Orangensaft; am besten frisch gepresst
1 Teelöffel Zucker

Kochbananen
Je nach Größe 3 – 6 Kochbananen. Möglichst, die großen, rasch gelb werdenden Kochbananen (frz. Planté) verwenden. Je nach Größe ½ – 1 Banane je Person.
Ein gutes Olivenöl zum Anbraten

Vorbereitung

Marinade
Die Zwiebel in Ringe und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Ingwerknolle schälen und möglichst fein raspeln. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer mit allen restlichen Zutaten zu einer Marinade vereinen und gut verrühren.

Die angegebenen Mengen können je nach Vorlieben natürlich gerne variiert werden.

Hühnchenbrust
Die Hähnchenbrustteile jeweils in 4 – 5 cm große Stücke schneiden. In die Marinade legen und gut umrühren, so dass alle Stücke von der Marinade bedeckt sind.
Das Ganze 24 Stunden in den Kühlschrank stellen; gelegentlich umrühren.

Soße
Alle Zutaten für die Soße in eine Schüssel geben, gut verrühren und 24 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen. Die Dauer von 24 Stunden ist wichtig, damit das Kaffeepulver ausreichend extrahieren kann. Auf keinen Fall in den Kühlschrank sellen! Auf Grund der niedrigen Temperatur würde keine Extraktion erfolgen!

Kochbananen
Die Kochbananen in 8 – 10 cm lange Stücke teilen. Danach jedes Stück zwei Mal der Länge nach in jeweils gleich starke Streifen schneiden.

Zubereitung

Den Backofen auf 220 Grad vorwärmen. Die Alufolie auslegen und die Ränder etwa 1 cm hochklappen. Die Hähnchenteile auf die Folie legen und 3 – 4 Löffel Marinade darüber geben. 8 – 10 Minuten im Backofen lassen.

Während dieser Zeit die Kaffee-Soße mit der restlichen Marinade vermengen und in einem Topf erwärmen (nicht kochen!). Gegebenenfalls noch etwas Zucker hinzugeben.

Olivenöl in eine Pfanne geben, so dass der Boden gut bedeckt ist. Die Kochbananen-Streifen auf beiden Seiten 2 – 3 Minuten anbraten. Die Bananen sollten auf keinen Fall zu weich werden, da sie ansonsten leicht auseinander fallen!

Sobald die Hähnchenbrustteile gar sind, 3 Stück je Person auf die Mitte eines Tellers legen. Von der Soße darüber geben, bis der Tellerboden gut bedeckt ist. Die Kochbananenstreifen kreisförmig um die Hähnchenbrustteile arrangieren. Zur Dekoration auf jede Portion eines der Basilikumblätter legen.

Dazu frisches Baguette.

Maskal – fine coffee company                                  

Ein Kommentar

  1. Heinz
    Veröffentlicht am 12.03.2009 um 09:28 | Permanenter Link

    Das ist ja eine sehr interessante Idee. Hähnchenbrust in Kaffee-Ingwer-Orangensoße klingt sehr gut. Hoffentlich schmekt auch so lecker.Danke für den kulinarischen Tipp.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*