Rasselas, das erfolgreiche Kaffee-Schule-Projekt von Maskal und Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien

Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien freut sich, das Team von Maskal freut sich, Pfarrer Gossens in Addis Abeba freut sich, und erst recht freuen sich 560 Kinder der German Church School. Eigentlich könnte ich jetzt hier aufhören; bei so vielen guten Nachrichten! Aber ich sollte vielleicht doch noch sagen, warum sich alle so freuen.

Im Jahr 2009 wurden überwiesen …

Nun, im Jahr 2009 konnten wir insgesamt einen Betrag von 1987,- € an die German Church School (GCS) in Addis Abeba überweisen. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Verkäufen des “Rasselas“-Kaffees, den wir für den äthiopischen Prinzen und Buchautoren Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien produzieren, und so genannten “Geldgeschenken” (PS: als Firma dürfen wir ja keine Spendenbescheinigungen ausstellen), die von Privatpersonen bei uns zur Weiterleitung an die GCS eingingen.

Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien beim Besuch der German Church School (Nov. 2009)

Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien beim Besuch der German Church School (Nov. 2009)

Seit Projektbeginn wurden überwiesen …

In den vergangenen knapp 3 Jahren, seit Beginn des Engagements von Prinz Asfa-Wossen Asserate und Maskal für die Verbesserung der Milchversorgung an der GCS, konnten wir zusammen mit den Erlösen aus einer Benefiz-Veranstaltung den stolzen Betrag von genau 10.682,- Euro überweisen!

20.000 Liter Milch …

Das Geld dient, wie schon mehrfach in diesem Blog und auf unserer Maskal-Website dargestellt, ausschließlich dem Erwerb von Milch für die derzeit 560 Schülerinnen und Schüler, die im Milchprogramm der Schule sind. Mehr als 20.000 Liter Milch konnten bisher gekauft werden. Dafür von dieser Stelle aus ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen sowie an alle Käufer und Käuferinnen des Rasselas-Kaffees.

Auch wenn die bisherige Unterstützung beachtlich ist, von unserem gesteckten Ziel, 200 Liter täglich, sind wir noch ein Stück entfernt. So viel Milch nämlich braucht die Schule, um alle Kinder, die im Versorgungsprogramm sind ausreichend zu versorgen.

Wer sich über die German School School allgemein informieren möchte, der findet alles Wesentliche und Neue auf der GCS-Website. Wer mehr über unsere Unterstützung des Milchprogramms erfahren möchte, kann das in diesem Blog (einfach den Suchbegriff “German Church School” eingeben) oder auf unser Maskal-Website tun.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*