Kaffee-Angebote: Wir ziehen um und geben 25% Rabatt!

Große Änderungen stehen bei Maskal – fine coffee company an. Deshalb räumen wir unser bisheriges Lager und bieten bis zum 31.12.09 die meisten unserer Kaffees zu stark reduzierten Preisen an. Genauer gesagt gibt es auf alle Kaffees (ausser Yirgacheffe) und Espressi 25% Rabatt. Und für Blogger, die auf unsere Aktion hinweisen, gibt`s noch was extra! Also wenn das kein Weihnachtsgeschenk ist! Also greifen Sie zu, denn wir möchten mit möglichst wenig “im Gepäck” umziehen!

Zunächst aber: Was wird sich bei Maskal ändern?

1. Die Gesellschaftsform

Gemeinsam mit Jörg Volkmann, der vielen ja bereits als Autor in diesem Blog bekannt ist, werde ich mich ab dem 01.01.2010 zu einer GbR zusammenschließen. Das macht Sinn, da wir nun schon seit mehr als einem Jahr eng zusammenarbeiten und mit diesem Schritt in Zukunft noch effektiver und effizienter arbeiten können.

Die neue Maskal – fine coffee company GbR wird folgende Bereiche unter einem Dach vereinen:

Maskal -Online Shop

Coffee-hunting

dip:coffee

MyFairCoffee (neu)

2. Die Verantwortlichkeiten

Der Maskal Shop und dip:coffee werden meine Aufgabenbereiche sein, das Coffee-hunting und MyFairCoffee werden in Jörgs Verantwortungsbereich liegen. Insgesamt versuchen wir die Struktur so einfach wie möglich und mit klaren Entscheidungskompetenzen zu gestalten, so dass wir jederzeit schnell (re)agieren können.

3. Der Firmensitz

Der neue Firmensitz wird in Kirchzarten – bei Freiburg – sein. Von dort aus wird Jörg arbeiten (sofern er sich nicht wie gerade seit gestern in Äthiopien aufhält). Ich werde in gewohnter Weise von Ottawa aus agieren.

4. Die Rösterei

Unsere Kaffees werden ab Januar 2010 bei Mondo del Caffé geröstet. Auch das macht Sinn, da Mondo del Caffè und Maskal (mit Sonntagmorgen als drittem Partner) seit dem Start von dip:coffee sowieso koopierieren, und der Kaffee für dip:coffee bei Mondo del Caffè geröstet wird. Mondo del Caffè hat inzwischen 3 verschieden große Röster. Deshalb können wir in Zukunft sehr gezielt entsprechend der Bestellmengen rösten lassen, so dass wir uns einer optimalen Röstfrische nähern. Und nicht zu vergessen: Das dip:coffee-Trio plant weiterhin die Eröffnung eines Coffee Shops in Kigali (Ruanda) …

Nun aber zu unserer Preisvergünstigung!

Außer auf den Yirgacheffe, die Probier-Sets und den dip:coffee geben wir auf alle Kaffees eine Ermäßigung von 25%! Bei einer Bestellung im Maskal-Kaffeeshop wird automatisch die Ermäßigung vom dort angezeigten regulären Preis abgezogen!

Blogger, die auf unsere Aktion im eigenen Blog hinweisen (inkl. Verlinkung zum Angebot im Kaffeeshop), erhalten 3 x 250 g verschiedener Kaffees (auf Wunsch auch Espresso) kosten- und portofrei zugestellt. Wer unsere Kaffee-Rabatt-Aktion mit V”zwitschert” (also auf seinem Twitter-Account verbreitet) erhält 1 x 250 g Kaffee nach Wunsch. Deshalb: Tassen und Tasten schon mal vorwärmen!

2 Kommentare

  1. Dr. Konstantinos Moutevelis
    Veröffentlicht am 14.12.2009 um 02:31 | Permanenter Link

    Herr Dr. Langenbahn, ich bin ein neuer Kunde von Ihnen und habe im letzten Monat schon 2 Mal bei Ihnen bestellt. Ich bin begeistert von der Qualität der angebotenen Kaffee-sorten sowie von der Röstung. Bis jetzt habe ich probiert: Yirgacheffe special, Gololcha, Yemen Harazi, Gayo Mandhe-ling,Sidamo, Lalitpur Nepal.Ich finde fast alle interessant und sehr fein, besonders die ersten 4 finde ich ausgezeichnet! Ich wohne in der Nähe von Trier und habe einige Male Bohnenkaffee von einem Kaffeehaus gekauft, was Röstkaffee von “Mondo del Caffe” zugeliefert bekommt. Ich muss sagen, dass ich die Röstung nicht immer als erfolg-reich fand. Mondo del caffe ist eine luxemburgische Firma und wie bekanntlich, rösten die Luxemburger und Franzosen den Kaffee ziemlich dunkel. Ich bin so froh, dass ich Ihre Kaffees neulich entdeckt habe und gleichzeitig habe ich Bedenken, ob alles so gut bleibt wie bisher! An der guten Röstung von Mondo del caffe habe ich ernste Zweifel!

    Mit freundlichen Grüsen

    Dr. Konstantinos Moutevelis
    Dr.Konstantinos Moutevelis

  2. Veröffentlicht am 13.01.2010 um 21:07 | Permanenter Link

    Hallo Herr Moutevelis,

    zunächst vielen Dank für Ihren Kommentar.

    Ich kann Ihre Bedenken nachvollziehen, kann Sie aber ganz beruhigen: Wir sind gerade dabei, zusammen mit Mondo del Caffè die Röstprofile für unsere Kaffees so anzugleichen, so dass unsere Kaffees und Espressi weiterhin in gleicher Art und Weise wie bisher geröstet werden.
    Ob ein Kaffee heller oder dunkler geröstet ist, hat in der Regel nichts mit gut oder schlecht zu tun. Die Art, einen Kaffee zu rösten, hängt viel mehr von der Vorstellung eines Rösters ab, bei welchem Röstgrad sich ein Kaffee seiner Meinung nach am besten entfaltet. Und da gibt es natürlich Unterschiede.
    Selbstverständlich gibt es auch länderspezifische Unterschiede. Aber da Mondo del Caffè originär eine deutsche Rösterei ist, ich den Geschäftsführer Alfons Schramer schon viele Jahre kenne (und ihn stets mit “Herr Dunkelröster” begrüße), und Alfons Schramer genau weiß, wie ich meine Kaffees gerne geröstet haben möcht, bin ich davon überzeugt, dass sich der Wechsel der Rösterei in keiner Weise geschmacklich nachteilig auswirken wird. Das wäre auch ganz und gar nicht in meinem Sinne.

    Viele Grüße,

    Langenbahn

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*