Maskal fördert Baumschule in Kaffee-Biosphärenpark Yayu

Bereits im August 2010 hatten wir über unsere Sponsoringaktion für den Kaffee-Biosphärenpark im west-äthiopischen Yayu berichtet: Über den Verkauf unsere Darara Buna Kaffees und bundesweite Spenden aus dem Ausschank dieses Kaffees durch das Bundesamt für Naturschutz und das Zentrum für Entwicklungsforschung Bonn konnten wir bislang an die 3.500 EUR für die Einrichtung einer Baumschule sammeln.

Dr. Tadesse W. Gole von unserem Projektpartner ECFF hält sich regelmäßig in Yayu auf und konnte mir von seiner letzten Reise, die u.a. der Schulung äthiopischer Experten in der Waldbestandserfassung ür das UN-REDD-Programm zur Bekämpfung von CO2-Emissionen durch Entwaldung gewidmet war, einige Fotos des von uns geförderten Aufforstungsprojektes senden.

Wegen der weiterhin stark fortschreitenden Entwaldung Äthiopien und den gegebenen finanziellen Anreizen zur Walderhaltung ist das REDD-Programm für Äthiopien von besonderem Interesse. Allerdings ist bislang nicht sichergestellt, dass und wie die Regierung etwaige Mittel den lokalen Gemeinden, die sich im Waldschutz engagieren, zukommen lassen.

Ihre und unsere Mittel aus dem Verkauf von Darara Buna kommen aber direkt an! Trotz der ehrgeizigen Aufforstungspläne der Regierung fehlt es landesweit an Baumschulen, Saatgut und Setzlingen. Die Priorität bei Aufforstung lag und liegt nach wie vor bei schnell wachsenden, ökologisch aber kritisch bewerteten Eucalyptus-Pflanzungen.

Baumschule in Yayu - die jungen Pflänzchen müssen vor der intensiven Sonne geschützt werden

Die nun von ECFF und der lokalen Gemeinde betriebene Baumschule hat eine jährliche Kapazität von 1 Million Setzlingen, was für die Bepflanzung von etwa 500 Hektar Pufferzone um die Kernzone des Wildkaffee-Biosphärenparks ausreichen soll. Schwerpunkt der Baumschule liegt auf der Anzucht von Obstbäumen, Kaffeesträuchern und naturraumtypischen Schattenbäumen, die in der gemischten Pflanzung nicht nur der Walderhaltung, sondern auch der Schaffung von Einkommen dienen.

Also bitte weiter fleißig Darara Buna trinken! Für jedes verkaufte Kilo führen wir 1 EUR an ECFF ab – das entspricht den Kosten für etwa 10-15 Baumsetzlinge.

12 Tassen Kaffee für 1 Bäumchen

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*