Bob-o-Link Kaffee vor dem Durchbruch – Ein Rückblick auf das Kaffee-Fest in Schloss Niederweis

Weiß-blauer Himmel, frische Eifelluft und die herzliche Gastfreundschaft der Kaffee-Familie um Alfons Schramer im Mondo Schlosscafé in Niederweis bildeten genau den richtigen Rahmen für Maskal – fine coffee company und Marcos Croce aus Brasilien, um die nachhaltig angebauten Gourmet-Kaffees der Fazenda Ambiental Fortalezza (FAF), allen voran die Produktlinie ‘Bob-o-Link’ der Öffentlichkeit vorzustellen.

Marcos und Felipe beim Fachsimpeln mit Alfons Schramer von Mondo del Caffè

Marcos und Felipe beim Fachsimpeln mit Alfons Schramer von Mondo del Caffè

Hierzu waren neben Gästen aus der Region, guten Kunden von Maskal und Mondo del Caffè, auch eine Reihe von Partnerunternehmen aus dem In- und Ausland angereist.
Mit Eric Wolf nahm ein mehrfach dekorierter deutscher Barista-Champion gerne die Herausforderung an, am Siebträger wunderbare Bobo-Link-Espressi und Latte Art-Kreationen zu zaubern. Für weitere Gaumenfreuden sorgte die Schlossküche mit einem erstklassigen Büffet, dessen Spezereien ebenfalls raffiniert mit Kaffee verfeinert waren.

Barista-Champion Eric Wolf am Siebträger

Barista-Champion Eric Wolf am Siebträger

Zu begeistern wussten aber auch Marcos und Felipe Croce mit der authentischen Geschichte des Bob-o-Link Kaffees, die nicht nur kritische Kaffeegenießer, sondern auch die von weither angereisten Experten beeindruckte. So wird sich im Herbst für Maskal die Möglichkeit ergeben, für eine Gruppe neuer Bob-o-Link Partner eine attraktive Auswahl von Lagenkaffees sowie eines Bob-o-Link-Jahrgangsblends zu importieren und zu einer größeren Verbreitung zu verhelfen.

Große Auswahl von Spezialitätenkaffees am Maskal-Stand

Große Auswahl von Spezialitätenkaffees am Maskal-Stand

Hans Langenbahn wird dazu in Kürze den Gegenbesuch auf der Fazenda Ambiental antreten, um mit geschulter Zunge aus der derzeit noch laufenden Ernte eine Auswahl geeigneter Spezialitäten zu treffen. Nicht nur wir sind schon sehr gespannt…

Herzlichen Dank nochmals nicht nur unseren Gästen, sondern auch dem Team von Mondo del Caffè, dem Küchenteam des Schlossrestaurants wie auch Schlossherrn Matthias Schneider. Wir freuen uns auf eine Wiederholung im kommenden Jahr!

Ach ja, last but not least: Den Bob-o-Link gibt es seit kurzem als Schümli und Espresso in unserem Shop!