Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer – schon über 600 Mitzeichner!

Ich halte Online-Petitionen für eine tolle Möglichkeit, als Bürger meinungsbildend aktiv zu werden, auch ohne Partei. Dass man für dieses Instrument Menschen mobilisieren kann, zeigen andere Petitionen, die binnen weniger Tage Zehntausende von Unterzeichnern gefunden haben.

Ich bin gespannt, ob wir auch nur annähernd ähnliche Werte bei unserer Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer erreichen können. Aber ich bin optimistisch, denn neben etlichen kleineren Kaffeeunternehmern und Freunden aus der Kaffeeszene unterstützen auch der Deutsche Kaffeeverband und der Hamburger Unternehmer Albert Darboven inzwischen unsere Initiative. Ich würde es als Erfolg werten, wenn wir zur Frist am 25.8. 2.500 Mitzeichner zählen könnten.

Auf unserer Seite Coffee Hunting haben wir unsere Argumentation für die Einreichung der Petition noch ein Mal ausführlich erläutert. Es geht uns nicht einfach um eine populistische Forderung nach einer Abschaffung der Steuer – kein moderner Staat kann ohne eine gesunde Steuerbasis funktionieren. Für uns bedeutet die Forderung auch nicht zwangsläufig eine ersatzlose Streichung der Steuer! Sie soll vielmehr und vor allem die Diskussion über etwaige Alternativen, wie zum Beispiel eine zweckgebundene Sonderabgabe, anregen!

Dass uns dies durchaus bereits gelungen ist, zeigt die nach nur 4 Tagen stolze Zahl von 78 Beitragen im Forum des Petitionsausschusses oder die wachsende Diskussion bei ecombase. Wir erwarten, dass noch einiges an kreativen Vorschlägen kommen wird.

Für alle, die noch nicht unterzeichnet haben: Hier geht es zur Petition.

2 Trackbacks

  1. [...] Wir haben eben über unseren Twitter-Account schon darauf hingewiesen: Gerade läuft eine online-Petition für die Abschaffung der Kaffeesteuer. Gestartet wurde die Petition von den Kollegen bei Coffee Hunting. Deren Mitgründer Jörg Volkmann argumentiert, den deutschen Kaffeeröstern entstünden dadurch Wettbewerbsnachteile, die Steuer sei unzeitgemäß, der administrative Aufwand sei zu hoch und durch die zusätzliche Mehrwertsteuer fände eine Doppelbesteuerung statt. Die ausführlichere Argumentation findet sich hier. Jörg hat einige erste Reaktionen zusammengestellt und die ersten großen sind auch mit dabei. [...]

  2. [...] Jan Grotheer gegenüber Albert Darboven (J.J. Darboven), der unsere Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer ebenfalls unterstützt. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere Jurist, der hierzu Stellung [...]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*