Kaffeemühlen von Baratza: Maestro Plus und Virtuoso

Kaffeemühlen gibt es wie Sand am Meer: Kaffeemühlen für den professionellen Bereich, Kaffeemühlen für den semi-professionellen Bereich (was immer das sein mag) und selbstverständlich Mühlen für den Haushalt. Kaffeemühlen mit Schneideblättern, mit konischem Mahlwerk und mit Scheibenmahlwerk. Mühlen aus Kunststoff und Metall (oder aus beidem). Große Mühlen, kleine Mühlen, leichte Mühlen, schwere Mühlen, langsamdrehende Mühlen, schnelldrehende Mühlen, teure Mühlen, billige Mühlen, bunte Mühlen … habe ich was vergessen? Und welches ist nun die richtige Mühle für mich zuhause?

Ich will einfach nur Kaffee mahlen! Solcherlei schon fast verzweifelte Äußerungen höre ich x-mal in der Woche. OK, kein Grund zur Verzweiflung! Ich kann Ihnen eine gute Mühle, oder besser, eine gute Marke empfehlen. Eine Marke mit Modellen für unterschiedliche Bedürfnisse. Und diese Marke heißt: Baratza.

Kaffeemühle: Baratza Virtuoso

Kaffeemühle: Baratza Virtuoso

Baratza ist eine kleine US-Firma. Gegründet wurde sie 1999 und war zunächst Generalimporteur für Produkte der schweizer Firma Solis, einem bekannten Hersteller von Kaffeemühlen und -maschinen. Die beiden ersten Solis-Mühlen “Mulino” und “Solis 166″ (letztere war jahrelang in meiner Küche im Einsatz) wurden, wenn ich mich richtig erinnere, noch komplett von Solis entwickelt. Das dritte Modell, die Maestro, wurde hingegen bereits von Baratza entwickelt und produziert, trug aber noch das Solis-Label. Das war 2001.

Wie es danach weiterging, habe ich der Baratza-Website entnommen:

  • 2005 – Created the Virtuoso, the first conical burrs grinders branded with the Baratza name.
  • 2007 – Upgraded the Maestro and Maestro Plus.
  • 2008 – Introduced the Vario, a light commercial grinder with flat ceramic burrs and micro/macro adjustment.
  • 2010 – Introduced the Preciso, a conical burr grinder with macro/micro adjustment.
  • 2011 – Began to offer our unique weight-based grinding with the Esatto and Vario-W.
  • 2011 - Awarded SCAA Best New Products for both the Esatto and Vario-W.

Baratza hat sich seit seiner Gründung von einem Distributor für Fremdprodukte inzwischen zu einem der bekanntesten Hersteller eigener Produkte auf dem Markt der Haushalts-Kaffeemühlen entwickelt. Die Schwierigkeit, oder besser, die Unmöglichkeit war allerdings, die Mühlen in Europa im Allgemeinen und für Deutschland im Speziellen zu bekommen. Ich selbst habe und benutze in Kanada quasi täglich abwechselnd drei Baratza-Mühlen: die alte Maestro, die Virtuoso und die Virtuoso-Preciso. Und da ich mit keiner Mühlen, die ich bei Verkostungen und allerlei Tests teilweise sehr intensiv nutze noch nie ein technisches Problem hatte, war für mich klar: Die Mühlen müssen, sobald sie in Europa erhältlich sind, in den Maskal-Shop.

Nachdem die Verhandlungen von Baratza mit Marco, die vor etwa einem Jahr den Vertrieb für Europa zunächst übernehmen sollten offensichtlich gescheitert sind, sind die Mühlen nun seit kurzem über einen holländischen Distributor zu bekommen – technisch angepasst an die deutschen Normen. Und seit kurzem sind sie deshalb auch bei uns im Shop.

Wir haben uns zunächst für zwei Modelle entschieden: die Maestro Plus für all diejenigen eine Bodum-Kanne, die AeroPress, den Clever Coffee Dripper, eine Kaffeemaschine und ähnliches für die Zubereitung verwenden, und die Virtuoso für alle, die zusätzlich Espresso-Mahlgrade brauchen. Auf die Virtuoso-Preciso, bei der sich jeder der 40 Virtuoso-Mahlgrade nochmals in 11 Fein-Mahlgrade unterteilen lässt, haben wir für den Augenblick noch verzichtet. Mit der Maestro Plus und der Virtuoso sind alle Basis-Bedürfnisse für den Haushalt absolut abgedeckt. Dies bedeutet nicht, dass wir für die “Mahlgrad-Tüftler” die Preciso zu einem späteren Zeitpunkt folgen lassen.

Der eigentliche Grund aber, warum ich ein Befürworter der Baratza-Mühlen bin ist der Umstand, dass diese Mühlen ein für Haushaltmühlen sehr gleichmäßiges Mahlgut liefern – eine der ganz wichtigen Voraussetzungen für eine gute, gleichmäßige Extraktion und damit für einen guten Kaffee. Da ich über diesen Aspekt bereits im Shop ausführlicher geschrieben habe, kann ich mir hier eine Wiederholung ersparen.

Überzeugend sind auch die in Liechtenstein hergestellten, langsamlaufenden konischen Mahlwerke; überzeugend durch ihr Mahlgut, aber vor allem auch durch ihren sanften, ja fast beruhigenden Sound. Diese Laufwerke wecken am frühen Morgen niemanden auf. Das ist alleinige Aufgabe des mit ihnen gemahlenen Kaffees!

5 Kommentare

  1. Hans
    Veröffentlicht am 06.06.2012 um 11:17 | Permanenter Link

    Hi,

    ich kann die Produkte von Baratza nur weiterempfehlen… hab selbst auch so eine Maschine daheim und es gibt keine besseren :)

  2. Daniel
    Veröffentlicht am 22.06.2012 um 18:09 | Permanenter Link

    Hört sich sehr interessant an. Werde mir die Marke auch mal genauer ansehen, da ich keine Lust mehr drauf habe, meinen Kaffee direkt im laden zu mahlen.

  3. willi
    Veröffentlicht am 10.07.2012 um 16:19 | Permanenter Link

    Frage mich auch schon seid Wochen, ob und welche Mühle ich mir holen soll , das Angebot ist gross doch die Informationen unübersichtlich. Suche nach einer guten Website zu Espressomühlen?

  4. Kristine Baier
    Veröffentlicht am 30.07.2012 um 15:28 | Permanenter Link

    Man lernt nie aus. Noch nie gehört, klingt aber super spannend! Ich finde nur nirgendwo einen Preis!

  5. Olliver
    Veröffentlicht am 17.08.2012 um 15:19 | Permanenter Link

    Ich trinke ja nach dem Aufstehen gerne einen starken Kaffee oder Espresso. Allerdings ungerne aus so Kapselmaschinen. Deswegen war ich auch auf der Suche nach einer Kaffeemühle, frisch gemahlen schmeckt er nämlich echt klasse und den Geruch am frühen Morgen liebe ich auch.

    Von der Marke habe ich zwar noch nicht gehört, aber ich werde sie mal ausprobieren. Vielen Dank!

    Gruß
    Olli

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*