Kategorie: Soziales + Kaffee

Warum direkt gehandelter Kaffee (auch) fair gehandelt ist

Immer wieder werden wir von Kunden gefragt: Direkthandel schön und gut, aber ist euer Kaffee denn auch fair (bzw. Fair Trade)? Um die Diskussion abzukürzen, antworten wir meistens ‚ja, klar’. Das meinen wir auch so. Klar ist aber auch, dass die Sachlage nicht sooo einfach ist. Aber viele Leute möchten einfache Antworten und nicht solche, die noch mehr Fragen aufwerfen und eventuell irritieren könnten. Antworten, die dem Erwarteten entsprechen. So bleibt die Auseinandersetzung mit dem Fairen Handel hierzulande auch oft eine oberflächliche: Hauptsache keine Kinderarbeit und faire Preise. Aber mal konkret – was passiert im Kaffeehandel? Weiterlesen … »

Maskal für den TRANSPARENCY-AWARD vorgeschlagen

Es gibt sie also doch: Die Tage, die mit einer angenehmen Überraschung beginnen! Heute ist z.B. so ein Tag. Warum? Nun, die erste e-Mail, die ich heute Morgen geöffnet habe, war von der Teekampagne und hatte folgenden Inhalt:

Sehr geehrter Herr Dr. Langenbahn,
die Teekampagne ist ein Unternehmen, das seit über 25 Jahren erfolgreich für Transparenz und Verbraucheraufklärung steht. Um andere Unternehmen kennen zu lernen, die von ihrer Philosophie zu uns passen könnten, haben wir einen kleinen Wettbewerb initiiert.
Wir baten unsere Kunden, uns Vorschläge zu senden, welches Unternehmen mit einem virtuellen „Transparency Award“ ausgezeichnet werden sollte. Maskal – fine coffee company ist eines der nominierten Unternehmen.
Wir drücken allen Nominierten die Daumen. Bis zum 31. Mai kann noch abgestimmt werden. Vielleicht mögen Sie ja auch auf die Umfrage hinweisen?
http://www.teekampagne.de/abstimmung-transparency-award
Mit besten Grüßen
Kathrin Gassert

Dr. Kathrin Gassert
Assistentin der Geschäftsleitung
Executive Assistant

Projektwerkstatt, Gesellschaft für kreative Ökonomie mbH
Pasteurstr. 6-7
D-14482 Potsdam-Babelsberg

Telefon:   +49 (0) 331-74 74 711
Telefax:   +49 (0) 331-74 81 006
eMail:     gassert@projektwerkstatt.com
Internet:  www.teekampagne.de

So was freut einen doch (und stimuliert uns, den Weg, den wir von Anfang an eingeschlagen haben, konsequent weiter zu verfolgen!)!

Und die Freude wäre sicherlich noch ein wenig größer, wenn … na ja, Sie wissen schon: http://www.teekampagne.de/abstimmung-transparency-award.

Hans

Kaffeeradio – der Draht in die Welt

Neuigkeiten vom amerikanischen Spezialitätenkaffeeverband SCAA, der soeben das Kaffee-Projekt ‘Coffee Lifeline’ mit dem Nachhaltigkeitspreis 2010 ausgezeichnet hat.
Weiterlesen … »

My:FairCoffee – Das Kaffee-Abo mit Engagement

Nach dip:coffee, dem neuen Convenience-Kaffee-Format, möchten wir eine weitere neue Produktlinie von Maskal vorstellen – My:FairCoffee.

Mit My:FairCoffee verknüpfen wir den Abonnement-Gedanken mit dem aktiven Schutz ökologischer Brennpunktregionen des Kaffeeanbaus und der Förderung sozialer Einrichtungen und einkommenschaffender Maßnahmen. Weiterlesen … »

Nicaragua Fair Trade-Kaffee – Nachhaltige Entwicklung oder Armutsfalle?

Nicaragua ist, wenn man so will, das Ursprungsland der Kaffee-Fairhandelsbewegung. Mit Nica-Kaffee wurde seit den späten 70er Jahren die sandinistische Revolution und somit ein grundlegender gesellschaftlicher Wandel in dem mittelamerikanischen Land unterstützt. Doch wo stehen Nicaraguas Kaffeebauern heute?

Joni Valkila von der Universität Helsinki und Anja Nygren vom Institut für Entwicklungsforschung, ebenfalls in Helsinki, wagen einen kritischen Blick auf Veränderungen in der Kaffee-Wertschöpfungskette für Kaffeebauern in Nicaragua. Dabei zeigen die Wissenschaftler nicht nur positiven Wirkungen der Zertifizierung, sondern auch deutliche Schwachstellen und Zukunftsperspektiven auf. Weiterlesen … »

Kaffeequalität – zählt wirklich nur das Ergebnis?

Was ist Qualität? Darüber diskutieren die Coffee Radicals u.a. in ihrem zweiten Podcast. Eine spannende Frage, wie ich finde, über die sich trefflich diskutieren lässt. Weiterlesen … »

Warum eine Kaffee-, aber keine Teesteuer? Und: Ist die Kaffeesteuer verfassungswidrig?

Die Kaffeesteuer ist verfassungswidrig. Diese Vermutung äußerte zumindest der Präsident des Finanzgerichtes Hamburg, Dr. Jan Grotheer gegenüber Albert Darboven (J.J. Darboven), der unsere Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer ebenfalls unterstützt. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere Jurist, der hierzu Stellung beziehen mag? Weiterlesen … »