Kategorie: Reisen

Eine Woche im Kaffee-Paradies. Zu Besuch bei SWEET MARIA`S, Kalifornien.

Wer sich auf der Suche nach Spezialitätenkaffees, nach Equipment für das häusliche Kaffeerösten oder Informationen über Kaffee-Anbauländer durchs Internet googelt, der wird eher früher als später auf der Website von „Sweet Marias“ landen. Die Website ist enorm umfangreich, detailverliebt und strahlt das aus, was manch einer Site in der Datenwelt fehlt: Die Identifikation von Inhalt und der dafür verantwortlichen Person.

Auch ich bin wieder bei „Sweetmarias“ gelandet; diese Mal allerdings nicht auf der Website, sondern beim größten Versandhaus für Heimrösterbedarf der USA selbst. Seit Jahren schon hat es mich gereizt, einen Blick hinter die Kulissen dieses Unternehmens zu werfen. Vor einigen Wochen war es endlich so weit. Und das kam so: Weiterlesen … »

Mit Tom Owen (Sweet Maria`s) und George Howell (Terroir Coffee) auf Sumatra

Was kann man erwarten, wenn man mit Tom Owen von Sweet Maria`s und George Howell von Terroir Coffee kaffeemäßig unterwegs ist, z.B., wie in meinem Falle, auf Sumatra? Mit Tom Owen, dem bekanntesten Rohkaffeelieferanten für Heimröster und zunehmend Spezialitätenröster in den USA, der beständig rund um die Welt auf Achse ist, um die wirklich guten Kaffees zu finden, und George Howell, einem Urgestein der amerikanischen Spezialitätenbewegung, einst Inhaber der von Starbucks geschluckten “Coffee Connection”, Co-Founder des “Cup of Excellence” und vielem mehr.

George Howell (r.) und Tom Owen (l), Präsentation einiger Vergleichskaffees, SEGA, Takengon

George Howell (r.) und Tom Owen (l), Präsentation einiger Vergleichskaffees, SEGA, Takengon

George Howell (r.) und Tom Owen (l), Präsentation einiger Vergleichskaffees, SEGA, Takengon

George Howell (r.) und Tom Owen (l), Präsentation einiger Vergleichskaffees, SEGA, Takengon

Diskussion mit SEGA-Mitarbeitern, Takengon

Diskussion mit SEGA-Mitarbeitern, Takengon

Weiterlesen … »

Reise ins Kaffee-Land – das kommt in den Koffer!

Der Aufbruch zur Harrar Cupping Caravan steht unmittelbar bevor. Morgen kann ich mich vom Winter verabschieden :-) . Es ist – glaube ich – mein elfter Äthiopienaufenthalt – man kennt sich schon etwas aus. Trotzdem ist das Packen immer wieder eine Herausforderung. Dinge, die man beim letzten Mal als vermeintlich nützlich mitgenommen hatte, erwiesen sich als überflüssig, andere, die souveräner Einschätzung der Gegebenheiten zuhause blieben, als eigentlich unentbehrlich.

Mich erwarten nicht nur eine Woche Kaffee-Verkosten, sondern anschließend auch ein sehr spannender Planungs- und Beratungsauftrag in einem äthiopisch-deutschen Entwicklungsprojekt. Also werden die 40 Kilo Gepäcklimit ausgereizt. Da mein Gedächtnis altersbedingt bereits etwas nachlässt, spiele ich mit meinen zwei Töchtern und meiner Frau das beliebte Spielchen ‘Kofferpacken’: Also “ich fahre nach Äthiopien und packe in meinen Koffer….” Weiterlesen … »

Kaffee-Reise nach Nepal – Anmeldefrist verlängert!

Swayambhunath-Stupa in Kathmandu

Swayambhunath-Stupa in Kathmandu

Der Abreisetermin für unsere Kaffee-Reise nach Nepal am 26.02.2010 rückt näher.

Zwar planen wir keine Kabinettssitzung oder Klimakonferenz am Everest-Basecamp, was im März noch etwas frisch wäre, dafür treffen wir uns mit Kaffeebauern südlich von Kathmandu und nahe des Touristenzentrums in Pokhara. Auch diese Bauern werden vom Klimawandel betroffen sein und entwickeln schon Anpassungsstrategien. Sie reden nicht, sondern handeln!

Aufgrund von Absagen einiger (für sie zum Glück, für uns leider) vielbeschäftigter Röster-Kollegen sind Plätze für Kaffeeliebhaber frei geworden. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit einer kleinen, sympathischen Reisegruppe ein neues Kaffee-Anbauland mit seinen liebenswerten Menschen, einzigartigen Landschaften und faszinierender Kulturen zu erleben.

Den Reiseverlauf und weitere Informationen finden Sie auf unserer Coffee hunting-Website.

Bis zum 10. Januar 2010 können Sie sich noch hier anmelden.

Gier siegt über Anstand: 100 Millionen Euro Kaffeesteuer unterschlagen

Gerade schreibe ich an einem Blogpost über den Stand der Coffee Hunting-Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer, da meldet Spiegel Online, dass eine Gruppe von Betrügern das Ergebnis unserer demokratischen Initiative nicht abwarten wollte und selbst einen pragmatischen, wenngleich illegalen Weg eingeschlagen hat, über vermeintliche Kaffee-Exporte rund 100 Millionen Euro an Kaffeesteuer einzusparen. Schenkt man diesen Zahlen Glauben, so müsste rund 10 % des deutschen Jahresverbrauches aus illegalen, unversteuerten Quellen stammen. Rätselhaft bleibt, was in den Köpfen der Einzelhandelsunternehmer, die diese Kaffees zu unschlagbar günstigen Preisen eingekauft haben, vorgegangen sein mag. Oder anders ausgedrückt: Wen bei der aktuellen Kaffee-Marktsituation derartige Dumpingpreise nicht stutzig machen, der hat bewusst weg geschaut und macht sich so der Mittäterschaft schuldig! Wieder mal ein Beispiel von “Gier siegt über Anstand”. So schafft man Vorbilder.

P.S.: Mein für heute vorgesehener Blogpost zum Stand der Kaffeesteuerpetition folgt übrigens morgen …

Nepal-Kaffee Entdeckungsreise – das Programm steht

Das Programm für unsere hier schon angekündigte Entdeckungsreise steht!
In Kooperation mit INTI Tours und einem nepalesischen Veranstalter haben wir ein attraktives Reiseprogramm für Kaffee-Experten und Kaffee-Liebhaber zusammengestellt, das Kaffee, Menschen, Kultur und Landschaft verbindet.

Die Reise wird vom 26.2.2010 bis 12.3.2010 stattfinden und kann bis zum 2. November gebucht werden. Da die Plätze limitiert sind und die Flugpreise mit näher rückendem Abreisedatum anziehen können, sollten sich Interessenten rasch entschließen und sich mit dem Coffee Hunting Projektbüro in Verbindung setzen.
Details zur Buchung finden sich hier.