Kategorie: Kurioses + Kaffee

Kaffee Mogelpackung : Brauchen wir ein Reinheitsgebot?

Liebe Freunde des so genannten “Industriekaffees” – heute müsst ihr ganz tapfer sein. Wenn ihr beim nächsten Besuch im Supermarkt wieder ins Kaffee-Regal greifen wollt und einen der handlichen “Aluminium-Ziegelsteine” mit wohlklingenden Namen und günstigen Preisen erwerben wollt… Obacht! Denn nicht immer ist in den Packungen auch 100% Kaffee drin. Ein paar namhafte Hersteller verkaufen seit einiger Zeit Mischungen, die nur noch zu rund 90% aus Röstkaffee bestehen, der Rest ist Maltodextrin (eine Zuckerart zur Nahrungsergänzung) und Karamell. Zucker im Kaffee? Toll, dann spart man das Nachsüßen – denkt sich der Zyniker :-)

Weiterlesen … »

Legales Muskel-Doping mit Kaffee

Koffein steht bei der Welt Anti-Doping-Agentur (WADA) nicht auf der Liste der verbotenen Substanzen für Leistungssportler. Sollte es aber vielleicht. Nach neuesten Erkenntnissen britischer Wissenschaftler der Coventry University können sich hohe Gaben von Koffein unmittelbar auf Muskelkraft und Ausdauer auswirken – zumindest bei Mäusen.

Die Forschungsergebnisse können demnach einen positiven Einfluss von Koffein auf die Muskelleistung bei submaximaler Belastung belegen, – übertragen auf den Menschen, zum Beispiel bei einem Marathon – und so auch über Sieg oder Niederlage im Wettkampf entscheiden. Die erforderlichen hohen Dosen sind schon heute als Pulver, Tabletten oder Konzentrat erhältlich. Die Dopingkontrolleure werden ein Auge drauf haben.

Leistungssteigerung durch Koffein beim herkömmlichen Erwerbstätigkeiten bleiben davon unberührt… :-) .

Gefunden in Wissenschaft aktuell.

Kaffee schlürfen – die Technik

Da ich mich wegen der in wenigen Tagen anstehenden “Coffee Cupping-Karawane” durch Harrar (Äthiopien) nun intensiv mit der Kaffeeverkostung auseinandersetze, gehe ich auch daran, mein Schlürftechnik zu verbessern. Dazu habe ich eine tolle Video-Anleitung von Sweetmarias bei Youtube gefunden. Natürlich nicht ganz ernst gemeint – aber sehr beeindruckende Techniken! Viel Spaß beim Schlürfen mit Tom Owen:


Quelle: YouTube. Mit freundlicher Genehmigung von Tom Owen (Sweetmarias)

Warum soll man eigentlich bei einer Verkostung den Kaffee “schlürfen”? Die Grundlage für eine intensive Wahrnehmung der jeweiligen Kaffeesorte ist das richtige Schlürfen des Kaffees. Das funktioniert am besten, wenn eine ausreichende Menge des “schwarzen Goldes” mit einem kräftigen Sog in den Mund gezogen und dort fein zerstäubt wird. So gelangt das Kaffeearoma durch den Rachen auch  in die Nasenhöhle und kann so die Aromarezeptoren erreichen. Probieren Sie es einfach beim nächsten Tässchen einmal aus – sie werden erstaunt sein, was Sie alles schmecken werden (einen guten Kaffee natürlich vorausgesetzt) :-)

Kaffee (Bohnen) gegen Mundgeruch

Manchmal bildet Fernsehen ja auch. So heute das SAT1 Frühstücksfernsehen*. Die hatten das Thema Mundgeruch im Programm. Ja, kein schönes Thema, denn darüber spricht man ja nicht so gerne. Nachdem eine Methode vorgestellt wurde, wie man Mundgeruch erkennt, ging es um Hausmittelchen gegen diesen Geruch. Sehr interessant: Ein Glas Milch und etwas Petersilie hilft gegen den typischen “Bier-Atem”. Der Hammer kam aber am Schluß: Ein absoluter Geruchsmagnet ist und bleibt der gute alte Döner, mit viel “scharf” und Knoblauch… ja, da kommt Freude beim Gesprächspartner auf. Und was hilft tatsächlich dagegen? Eine Kaffeebohne gegen Mundgeruch! Unglaublich, aber wahr. Die Probantin zerkaute eine einzelne Kaffeebohne. Und danach war der “Geruchswert” wieder auf einen normalen Level zurückgefallen.

Kaffee hilft gegen Mundgeruch

Die Quintessenz des Beitrags also für unsere geliebten Blogleser – wer Döner essen gehen will, sollte eine Kaffeebohne nicht vergessen :-) Also, von unseren Kaffeespezialitäten einfach ein paar Bohnen zurückhalten, diese vielleicht für den Transport ins Bonbon-Papier einwickeln, und nach dem Verzehr von knoblauchhaltigem Fastfood eine Kaffeebohne zerkauen! Dieser Tipp wird übrigens nicht nur vom Frühstücksfernsehen empfohlen, sondern auch Zahnärzte schwören darauf. Gut, wir wussten es bis dato nicht, aber man lernt nie aus. Und es zeigt mal wieder, dass Kaffee nicht nur zum Trinken da ist!

*Ich hätte den Beitrag gerne verlinkt, aber es gibt ihn nicht online. Wer sich auf die Suche begeben will – viel Spaß. Die Usability der SAT1-Seite ist, nun ja, gewöhnungsbedürftig.

Von Kaffee und Vögeln

Na, na, na! Nicht was Ihr denkt – der Artikel ist ganz harmlos und jugendfrei!
Dass es vogelfreundlichen Kaffee gibt, ist ja nicht ganz neu – birdfriendly heißt das dazu gehörige Zertifikat! Aber wie freundlich sind eigentlich Vögel zu Kaffee? Weiterlesen … »

Würfelkaffee in Berlin!

Soeben erreicht uns aus zuverlässigen Pozilei-Quellen noch ein Bild von den G-20-Protesten in Berlin, über die wir kürzlich berichtet haben. Hier nutzt offensichtlich ein Demonstant missbräuchlich Pocket Coffee um seinem Unmut Ausdruck zu verleihen. Frei nach dem Motto: “Würfelkaffee statt Pflastersteine”! Wir missbilligen dies ausdrücklich!

vertraulich)

Demonstrant beim G-20-Gipfel (Quelle: vertraulich)

Das Handy, das Kaffee macht!

Da stöbere ich heute nach einiger Zeit wieder ein Mal ein wenig im “Walther Saftblog“, und was finde ich dort: Nein, keine Saft machende Kaffeemühle oder ein “Aronia-phone mit integrierter Saftpresse”, wie in einem Kommentar vorgeschlagen wird, nein, dafür aber den Hinweis auf ein “Kaffee machendes Handy”!

Weiterlesen … »